Bücher


Welches Buch darf es für Sie sein?

 

Da wären zum Beispiel die Bücher von Janakananda. Im Buch "Yoga - oder liebe deinen Nächsten als dein Selbst" beschreibt der Autor nicht nur, um was es in der Yoga-Philosophie geht, sondern geht auch sehr intensiv auf die einzelnen Hatha-Yoga Stellungen ein, indem er erklärt, was die jeweilige körperliche und geistige Wirkung der Übung im Alltag ist. 

Das gleiche gilt für sein Buch "Ayurveda - Die verborgene Kraft der Nahrung", in dem er die körperliche und geistige Wirkung der einzelnen Nahrungsmittel genau erklärt. Welche Kraft bekommen Sie beispielsweise, wenn Sie Tomaten essen? Oder Haferflocken? etc.

Sowohl das Yoga- als auch das Ayurveda-Buch liefern wunderbare Erklärungen für den ganz normalen Alltag, den wir hier im Westen leben.

 

Und dann wären da all die wunderbaren Bücher von Paramahansa Yogananda, seinen Schülern und seinem Lehrer, Sri Yukteswar. 

Das bekannteste Buch in dieser Serie ist wohl die "Autobiographie eines Yogi", die Geschichte über das Leben von Paramahansa Yogananda. Es wurde bisher in über 47 Sprachen übersetzt.

 

Die Romane bieten wahre Geschichten von Menschen, die über ihre Erfahrungen auf dem spirituellen Weg schreiben.